Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  [Info] Angeln bei Corona was ist noch erlaubt und möglich
#1
In diesem Artikel klären wir ob, wo und wie das Angeln in der Zeit von covid-19 noch möglich ist. 


Die Bundesregierung hat am 23.03.2020 das öffentliche Leben eingeschränkt und eine Ausgangsbeschränkung verhängt. Seit dem gilt ein Versamlungsverbot von mehr als 2 Personen und gilt vorerst bis zum 20.04.2020. Sport und spazieren gehen ist weiterhin erlaubt solange die im Bundesland gelten Beschränkung eingehalten wird. Für Angler heißt das, dass wir noch Angeln dürfen, nur nicht in Gruppen mit mehr als 2 Personen.

Bitte beachtet das einzelne Bundesländer und Gemeinden andere Beschränkungen haben können und sich alles täglich ändern kann. 



Was in den einzelnen Bundesländern noch erlaubt und zu beachten ist, Listen wir nachfolgend auf. 

Mindestabstand zu anderen Personen von 1,5 Metern halten

Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur alleine oder mit einer weiteren Person oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands gestattet


Angeln an öffentlichen Gewässer:

In Hamburg nur als Einzelperson erlaubt. 

Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern ist für Touristen zum Angeln gesperrt. 

Erlaubt ist das Angeln im Rahmen der deutschlandweiten Ausgangsbeschränkung in: 
Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen

Angeln an Vereinsgewässern:

Angeln an Vereinsgewässern ist überall erlaubt im Rahmen der deutschlandweiten Ausgangsbeschränkung. 

Angeln an kommerziellen Forellenseen:

In Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein ist das Angeln an Forellenseen verboten. 

In Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen ist das Angeln an Forellenseen erlaubt. 

Öffnung von Angelläden? 
Angelläden haben in vielen Bundesländern schon geschlossen, geöffnet sind  nur noch Läden in Bremen, Hamburg und Thüringen. 

Köder und Zubehör könnt ihr aber weiterhin online bestellen.


Angeln im Ausland:

In den meisten Ländern gilt ein Einreiseverbot und kommt dadurch in der EU lediglich noch in die Niederlande rein. 

Die folgenden deutschen Inseln sind für Touristen gesperrt:
  • Wangerooge

  • Spiekeroog

  • Langeoog

  • Baltrum

  • Norderney

  • Juist

  • Borkum

  • Sylt

  • Amrum

  • Föhr

  • die Halbinsel Nordstrand,

  • Halligen Hooge

  • Langeneß

  • Fehmarn

  • Rügen

  • Usedom

  • Hiddensee

  • Poel

Außerdem haben alle Angelkutter ihren Betrieb eingestellt!

Stand der Informationen ist vom 01.04.2020 und kann sich täglich ändern, wir übernehmen keine Haftung der Angaben! 
[-] Folgende 2 Mitglieder gefällt Perca's Beitrag:
  • Jan F., Snoek
#2
Update:

In Berlin ist das Angeln komplett verboten worden! 

Zitat:Aufgrund der umfangreichen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie ist das Angeln von den Ausnahmen der Eindämm nicht abgedeckt. Dies bezieht sich auf alle Formen des Angelns''.

Dies wurde mittlerweile auch auf der Webseite des Fischereiamts Berlin bestätigt.

Quelle:
https://landesanglerverband-berlin.de
#3
Zum Glück ist gerade Schonzeit, bis Anfang Mai wird es ja wohl weitestgehend überstanden sein hoffe ich.

Petri und bleibt gesund 😷
Jan
#4
Bin mal gespannt wie viele kleine Angelläden die Zeit überstehen    Scratch_one-s_head
#5
(03.04.2020, 04:30)Perca schrieb: Bin mal gespannt wie viele kleine Angelläden die Zeit überstehen    Scratch_one-s_head

Denke für die meisten wird es wohl hart werden, die reinen Online Shops haben da ein großen Vorteil.


  




Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste