Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  [How-to] Das Donkey Rig
#1
Das Donkey Rig ist für Barsche und Rapfen die sich auf Schwärme kleiner Fische spezialisiert haben sehr gut geeignet. Meistens ist es bei den Fischen schwer, mit einem einzigen Köder zu punkten. Nun kommt das Donkey-Rig ins Spiel.

Die Idee 
Die zwei Pintail-Gummifische an den Seitenarmen brechen stark seitlich aus, wenn sie gezupft werden. Dadurch flitzen sie hektisch hin und her, meistens gegenläufig. Der Eindruck eines versprengten, gehetzten Fischschwarms entsteht. Die Barsche bräuchten also nur noch die „Reste“ aufzusammeln. 
 
Was wird benötigt 
Das Donkey Rig funktioniert am besten mit zwei Ködern, die 
am Ende keinen Schaufelschwanz, sondern einen Pintail und einen torpedoförmigen Körper besitzen. Diese Eigenschaften bringen den Gummi zum Gleiten, was für das Rig entscheidend ist. Neben zwei Tönnchenwirbel und einer Perle benötigt man nur noch zwei Seitenarme aus 0,30er Fluorocarbon von ca. 30cm Länge sowie zwei Offsethaken mit oder ohne Bleigewicht.


(Zum vergrößern auf das Bild klicken.)
   

Die Montage 
Zieht als erstes ein Wirbel freilaufend auf eure Hauptschnur, anschließend die Perle aufziehen und den zweiten Wirbel ans Ende der Hauptschnur binden.An den zwei Wirbel werden die Seitenarme gebunden und an diesen anschließend die Offsethaken.


(Zum vergrößern auf das Bild klicken.)
   


(Zum vergrößern auf das Bild klicken.)
   
 
Donkey Rig in Action
Wie das Donkey Rig unter Wasser aussieht könnt Ihr euch im Video anschauen.

https://www.youtube.com/watch?v=ASgdgEJ4ozs


  




Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste