Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Info]  Die staatliche Fischereischeinprüfung
#1
Dieser Sachkundenachweis ermächtigt Personen, einen Fischereischein zu erwerben und unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen Fische, Neunaugen, Krebse und Muscheln zu hegen bzw. zu fangen und sich anzueignen. Vereinfacht zusammengefasst bedeutet das grds.... 

→ ohne bestandene Fischerprüfung keinen Fischereischein, 
→ ohne originalen Fischereischein keine Angelerlaubnis, 
→ ohne gültige Angelerlaubnis kein Angeln und keine Fische fangen! 

Die sog. Fischereischeinprüfung ist bei der Unteren Fischereibehörde des Kreises oder der kreisfreien Stadt (Landratsamt) abzulegen, in der der Prüfling seinen Wohnsitz hat. Diese nicht öffentliche Prüfung findet hierbei 1- bis 2-mal jährlich im Frühjahr (meist Mai) und/oder im Herbst (meist November) statt. 

Sie besteht aus einem Theorieteil mit aktuell 60 Fragen (im Ankreuzverfahren), die sich auf 6 Fachgebiete mit jeweils 10 Fragen verteilen. Diese sind aus einem 341 Seiten starken erwerbbaren Fragenkatalog ausgewählt worden. Es müssen mindestens 45 Fragen richtig beantwortet werden, davon mindestens 6 Fragen aus jedem Fachgebiet in einer Bearbeitungszeit von 90 Minuten. 
Der Praxisteil besteht aus der Fischerkennung und der Montage bzw. dem Zusammenstellen von Angelgeräten. Von möglichen 28 Punkten müssen mindestens 25 erreicht werden. Bearbeitungszeit hierfür ca. 15 Minuten je Prüfling. 

Die 6 theoretischen Fachgebiete

• Allgemeine Fischkunde 
• Spezielle Fischkunde 
• Gewässerkunde und Fischhege 
• Natur- und Tierschutz 
• Gerätekunde 
• Gesetzeskunde 

Die praktische Fischerkennung

Von 49 Fischbildtafeln werden 6 nach dem Zufallsprinzip dem Prüfling vorgelegt, hiervon müssen 4 richtige Artnamen benannt werden. 

Die praktische Gerätemontage

Es muss ein Angelgerät je nach Zielfisch entsprechend der Waidgerechtigkeit zusammengestellt sowie das notwendige Zubehör in der richtigen Reihenfolge beigefügt werden. 

Freiwillige Prüfungslehrgänge

Wegen der vielschichtigen und komplexen Sachverhalte der Angelfischerei, die den Angler auch nach bestandener Prüfung erwarten, empfehlen wir unbedingt einen Vorbereitungslehrgang, der u.a. von den Fischereiverbänden bzw. dessen autorisierten Vereinen in NRW angeboten wird, zu besuchen! 
In diesen, für die Fischerprüfung in NRW nicht pflichtgemäßen Lehrgängen, sind speziell ausgebildete Referenten, häufig mit langjähriger Erfahrung tätig. Diese Schulungen umfassen ca. 20-40 Unterrichtsstunden. Je nach Anbieter über wenige Tage bis zu 12 Wochen lang in Theorie und Praxis, abends oder ganztägig, meist in Vereinsheimen/-lokalen oder anderen Schulungsräumen. Den Teilnehmern werden hierbei unter kundiger Anleitung das theoretische Fachwissen und die fachgerechte Zusammenstellung der Angelgeräte, die Fischarten sowie die weiteren Sachverhalte der Angelfischerei in NRW beigebracht. Danach sind die Prüflinge nicht nur in der Lage, die Prüfungsfragen zu beantworten, sondern sich auch später am Wasser richtig zu verhalten. Also erfolgreich angeln und die Belange des Tier- und Naturschutzes zu berücksichtigen. 

Anmeldung Prüfungslehrgang

Wegen der hohen Zahl an Prüflingen ist es mancherorts angeraten, sich schon früh um die Anmeldung zu kümmern. Informationen erteilen gerne die örtlichen Angel-/Fischereivereine bzw. die Ausbildungsteams der regionalen Fischereiverbände in NRW: 

Landesfischereiverband Westfalen und Lippe e.V. 
 www.lfv-westfalen.de 
Rheinischen Fischereiverband von 1880 e.V. 
 www.rhfv.de 
Landesverband Westfälischer Angelfischer e.V. 
 www.lv-westfaelischer-angelfischer.de 
Angler- und Gewässerschutzbund NRW e.V. 
 www.agsb-nrw.de 

Lehrgangsvoraussetzungen


Bei rechtzeitiger Anmeldung grds. für alle Interessierten an der Angelfischerei möglich. 

Prüfungsvoraussetzungen

• Mindestalter i.d.R. 13 Jahre (ab 16 Jahren Pflicht) 
• Erstwohnsitz grds. in NRW 
• Personalausweis, Pass oder Kinderausweis 
• Bei Minderjährigen Einwilligung eines Erziehungsberechtigten 
• Anmeldeformulare können über die Kreisverwaltung (Untere Fischereibehörde) oder beim kommunalen Ordnungsamt sowie teilweise bei den Lehrgängen von Vereinen bzw. der Fischereiverbände in NRW angefordert werden. Bei Teilnahme an einem Prüfungslehrgang werden die Anmeldungen oft gemeinsam durchgeführt 

Gebühren/Kosten

• Prüfung: 50,00 €. 
• Lehrgänge (nach Anbieter, Intensität und Dauer): ca. 50,00-150,00 € bzw. ca. 40,00-80,00 € bei Kdr./Jgl. (freiwillig, aber empfohlen!) 
• Arbeitsbuch Fischerprüfung – mit Fragenkatalog für Nordrhein-Westfalen: 13,00 € (freiwillig, aber empfohlen!) 
• Angelführer Nordrhein-Westfalen: 18,00/28,00 € (freiwillig, aber empfohlen!) 
• Fischkartenset "Fische in Nordrhein-Westfalen": 7,00 € (freiwillig, aber empfohlen!) 

Daraus kann folgen... 

• Fischereischein von NRW für 1 Jahr: 16,00 €; 5 Jahre: 48,00 € 
• Jährlicher Mitgliedsbeitrag eines Angel-/Fischereivereins 
• Örtliche bzw. gewässerbezogene Angelerlaubnisse, zeitlich begrenzt auf Tag, Woche, Monat, Jahr etc. 

Zusatzinformationen

Die Prüfungsurkunde wird i.d.R. direkt nach dem vollständigen Bestehen der Fischerprüfung vor Ort ausgehändigt. Bei Nichtbestehen muss der Prüfling nur den jeweiligen nicht bestandenen theoretischen oder praktischen Teil in einem neuen Prüfungsverfahren wiederholen. 

Die Anzahl der Prüfungs-Wiederholungen ist unbegrenzt, jedoch nur an den offiziellen Terminen möglich. 

Nach erfolgreichem Abschluss der Fischerprüfung kann der Fischereischein gegen Gebühr und i.d.R. Vorlage der Prüfungsurkunde bei der jeweiligen Kommunalverwaltung des Wohnortes beantragt werden. Ein Teil der Gebühren (Fischereiabgabe) fließt den fischereidienlichen Projekten in NRW zu. 

Der Fischereischein wird nach Vorlage des Prüfungszeugnisses ab 14 Jahren sofort ausgestellt (für 13-jährige gilt in der Übergangszeit weiterhin der Jugendfischereischein). 

Es ist i.d.R. nicht notwendig, das originale Prüfungszeugnis der Fischerprüfung mit zum Gastkartenkauf bzw. an das Fischereigewässer zu nehmen
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  [Info] Der staatliche Ausländerfischereischein lenox 0 393 02.11.2017, 19:42
Letzter Beitrag: lenox
  [Info] Der staatliche Sonderfischereischein lenox 0 331 02.11.2017, 19:37
Letzter Beitrag: lenox
  [Info] Der staatliche Jugendfischereischein lenox 0 328 02.11.2017, 19:35
Letzter Beitrag: lenox
  [Info] Der staatliche Fischereischein lenox 0 387 02.11.2017, 19:31
Letzter Beitrag: lenox

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste