Mitglieder Galerie & Fischlexikon

Category Albums Files
Mitglieder GalerienHier geht es zu den Mitglieder Galerien für Fangbilder & co. Bitte vorher hier lesen.
3 19
FischlexikonDas Angel Jünger Fischlexikon findet Ihr hier.
12 47
Äschen


Aesche.jpeg

1 files, last one added on Feb 07, 2020
Album viewed 269 times

Echte Barsche


zander.jpeg

3 files, last one added on Mar 31, 2020
Album viewed 189 times

Grundeln


grundel.jpeg

1 files, last one added on Mar 31, 2020
Album viewed 224 times

Hechte


20180627_200526.jpg

1 files, last one added on Mar 31, 2020
Album viewed 148 times

Karpfenfische


barbe.jpeg

27 files, last one added on Apr 05, 2020
Album viewed 226 times

Quappen


keinbild.jpg

1 files, last one added on Mar 31, 2020
Album viewed 175 times

12 albums on 2 page(s) 1

67 files in 15 albums and 2 categories with 0 comments viewed 7,842 times

Random files
20180627_200526.jpg
Kleiner Hecht468 views
brachse.jpeg
Brachse (Abramis brama)41 viewsZweitnahme: Brachsen, Brasse, Bresen, Pliete, Blei,
Familie: Karpfenfische (Cypinidae)

Vorkommen: Der Brassen kommt in großen Seen und langsam fließenden Gewässern häufig vor

Nahrung: Insektenlarven, Insekten, Würmer, Schnecken etc.

Merkmale: Der Brassen ist mit der Zope und Güstern zu verwechseln.
Die Brassen lassen sich an ihrem vorstülpbare Maul und den 51-57 Seitenlinien Schuppe erkennen Güster an ihrem kürzeren unteren Schwanzflossen Fächer gegenüber der Zope erkennen.

Der Brassen kann mit anderen artverwandten wie der Zope auch Bastarde zeugen, welche dann keiner Art zuzuordnen sind.

Größe : Ø 30-50 cm (max. 90 cm)
Gewicht: Ø 1-3 kg (max. 9 kg)
Lebensdauer: 18 Jahre
Laichzeit: Mai bis Juli

Zusatzinformation: Männliche Tiere bilden zur Laichzeit einen deutlichen Laichausschlag am Kopf aus.
Wildkarpfen.jpeg
Wildkarpfen (Cyprinus carpio)107 viewsZweitnahme: Donaukarpfen
Gattung: Karpfenfische (Cypinidae)

Vorkommen: Im Rheinsystem sowie durch Besatz in einigen Gewässern anzutreffen.

Nahrung: Muscheln, Insekten, Würmer, Schnecken etc., Laich sowie eiweißreiche Stoffe tierischen und pflanzlichen Ursprungs.

Merkmale: Wildkarpfen können leicht mit Zuchtkarpfen mit vollem Schuppenkleid (Schuppenkarpfen) verwechselt werden.

Wildkarfen lassen sich nur schwer vom Schuppenkarpfen unterscheiden. Schuppenkarpfen sind meistens markant hochrückig, der Körper ist stärker abgeflacht, die Schuppen sind kleiner und teilweise fehlt ihnen auch die goldene Färbung.

Karpfen über 100 cm haben keine Wildgene mehr und sind Schuppenkarpfen, eindeutig lässt sich das nur von der Anzahl der Wirbelknochen oder Genetische Tests unterscheiden.

Größe : Ø 70-90 cm (max. 100 cm)
Gewicht: Ø 10-25 kg (max. 30 kg)
Lebensdauer: 30 Jahre
Laichzeit: April bis Juli

Zusatzinformation: Genetisch reihe Wildkarpfen ohne Einkreuzung von Zuchtkarpfen sind in Deutschland kaum noch anzutreffen.
Silberkarpfen_.jpg
Silberkarpfen (Hypophthalmichthys molitrix)173 viewsZweitnahme: Tolstolop, Silberamur
Familie: Karpfenfische (Cypinidae)

Vorkommen: Durch Sonder oder Fehlbesatz in manchen Baggerseen sowie Angelanlagen in Deutschland anzutreffen.

Nahrung: Grünpflanzen, Algen sowie eiweißreiche Stoffe pflanzlichen Ursprungs.

Merkmale: Silberkarpfen können mit Marmorkarpfen verwechselt werden.

Silberkarpfen erkennt man an den kleineren, nur bis vor den Ansatz der Bauchflossen ragende Brustflosse.

Silberkarpfen können im gleichen Biotop jedoch dazu neigen, mit Marmorkarpfen auch Bastarde hervorbringen, welche dann keiner Art zuzuordnen sind.

Größe : Ø 60-80 cm (max. 100 cm)
Gewicht: Ø 2-4 kg (max. 15 kg)
Lebensdauer: 15 Jahre
Laichzeit: -

Zusatzinformation: Um Algenblüten und Verkrautung der Gewässer zu vermeiden, wurden asiatischen Grasfischen, Marmorkarpfen, Silberkarpfen etc. in den 70er und 80er Jahren in Deutschland vermehrt eingesetzt.
Silberkarpfen sind für ihr Schwarm- und Fluchtverhalten bekannt z.B. Herausspringen aus dem Wasser.
aal.jpeg
Aal [ Anguilla anguilla ]26 viewsZweitnahme: Europäischer Flussaal
Familie: Süßwasseraale (Anguillidae)

Vorkommen: Der stark gefährdete Aal ist in vielen Flüssen und einigen Seen durch Besatz und Zuwanderung anzutreffen. In Zukunft ist mit weiter stark schwindenden Beständen zu rechnen.

Nahrung: Kleinkrebse, Weichtiere,Laich, Kleinfische und Aas sowie eiweißhaltige Stoffe tierischen Ursprungs.

Merkmale: Aale sind an ihrem schlangenförmigen Körper leicht zu erkennen.

Größe : Ø 80-100 CM (max. 150cm)
Gewicht: Ø 1 kg (max. 4 kg)
Lebensdauer: 40 Jahre
Laichzeit: Abwanderung ab September

Zusatzinformation: Aale werden in der der Sagassosee, östlich von Kuba - in ca. 6000m Tiefe geboren und wandern dann in die Flüsse hinauf. Dabei können Aale auch strecken über Land zurücklegen.
Zum ende ihres Lebens wandern die Aale wieder zu ihrem Geburtsort zurück um zu laichen und anschließend zu sterben.
Das Blut der Aale ist giftig und weibliche Tiere werden ungefähr 3 mal so groß wie männliche.
Namaycush.jpeg
Namaycush (Salvelinus namaycush)29 viewsZweitnahme: Amerikanischer Seesaibling, Riesensaibling
Familie: Lachsfische (Salmonidae)

Vorkommen: Der Namaycush kommt in Deutschland vereinzelt als Besatz in manchen Talsperren in Einzelvorkommen vor.

Nahrung: Insekten, Insektenlarven, Würmer, Kleinkrebse und Kleinfische.

Merkmale: Der Namaycuchs ist mit See- und Bachsaiblingen zu verwechseln.

Namaycuchs lassen sich vom Seesaibling anhand der markanten Marmorierung des Rückens und die lange bis weit hinter das Auge reichende Maulspalte beim Seesaibling erkennen.

Unterschied zum Bachsaibling ist die grünliche färbung des Bachseibling, der Namaycush ist ehr schwarz- grau.

Größe : Ø 50-80 cm (max. 140cm)
Gewicht: Ø 3-8 kg (max. 25 kg)
Lebensdauer: 30 Jahre
Laichzeit: September bis November

Zusatzinformation: Der Namacush ist eigentlich ein Bewohner in den sauerstoffreichen, kalten und nährstoffarme Berg- und Naturseen Nordamerikas.

Last additions
Goldmoor__Schuppi_2.jpg
15 Pfund Schuppi117 viewsJun 29, 2020
95er_Hecht_3.jpg
95er Hecht93 viewsJun 29, 2020
16_Pfund_Schuppenkarpfen.jpg
16 Pfund Schuppi100 viewsJun 29, 2020
20_Pfund_Spiegler.jpg
20 Pfund Spiegler203 viewsJun 29, 2020
201811031718111.jpg
Barsch247 viewsMay 22, 2020
mitglieder.png
Mitglieder Folder Icon372 viewsApr 05, 2020