Mitglieder Galerie & Fischlexikon

Category Albums Files
Mitglieder GalerienHier geht es zu den Mitglieder Galerien für Fangbilder & co. Bitte vorher hier lesen.
3 19
FischlexikonDas Angel Jünger Fischlexikon findet Ihr hier.
12 47
Äschen


Aesche.jpeg

1 files, last one added on Feb 07, 2020
Album viewed 235 times

Echte Barsche


zander.jpeg

3 files, last one added on Mar 31, 2020
Album viewed 179 times

Grundeln


grundel.jpeg

1 files, last one added on Mar 31, 2020
Album viewed 181 times

Hechte


20180627_200526.jpg

1 files, last one added on Mar 31, 2020
Album viewed 140 times

Karpfenfische


barbe.jpeg

27 files, last one added on Apr 05, 2020
Album viewed 217 times

Quappen


keinbild.jpg

1 files, last one added on Mar 31, 2020
Album viewed 139 times

12 albums on 2 page(s) 1

67 files in 15 albums and 2 categories with 0 comments viewed 7,059 times

Random files
schmerle.jpeg
Schmerle (Barbatula barbatula)18 viewsZweitnahme: Europäischer Bachschmerle, Bartgrundel
Familie: Schmerlen (Cobitdae)

Vorkommen: Schmerlen findet man weitverbreitet in nährstoffreichen Fließgewässern welche ein sandigen bzw. steinigen Grund aufweisen.

Nahrung: Kleinste Insektenlarven, Kleinkrebse, kleine Weichtiere sowie eiweißreiche Stoffe tierischen Ursprungs.

Merkmale: Schmerlen sind an ihren 6 Barteln von Steinbeißern gut zu unterscheiden.
Steinbeißer besitzen hingegen 4 Barteln.

Größe : Ø 8-12 cm (max. 15 cm)
Gewicht: Ø - kg (max. - kg)
Lebensdauer: 7-9 Jahre
Laichzeit: April bis Mai

Zusatzinformation: Schmerlen suchen tagsüber meistens schutz unter Steinen und Wurzeln und halten sich gerne in Flachwasserbereichen auf.
barbe.jpeg
Barbe (Barbus barbus)31 viewsZweitnahme: Europäische Flussbarbe, Barbel, Pigge
Familie: Karpfenfische (Cypinidae)

Vorkommen: Barben halten sich in schnell fließenden Gewässerbereichen auf und sind in vielen mittleren und größeren Fließgewässern häufig anzutreffen.

Nahrung: Insektenlarven, Weichtiere, Kleinkrebse und Kleinfische so wie eiweißhaltige Stoffe tierischen Ursprungs.

Merkmale: Die Barbe kann im jungen Stadium mit dem Gründling verwechselt werden. Zu erkennen ist die Barbe an ihren 55-65 Seitenlienien-Schuppen und den 4 Barteln an der Oberlippe.

Größe : Ø 50-70 cm (max. 100 cm)
Gewicht: Ø 5,0 kg (max. 10 kg)
Lebensdauer: 18 Jahre
Laichzeit: April bis September

Zusatzinformation: Das Fleisch und Laich der Barbe ist zum Zeitpunkt der Laichzeit gesundheitsschädlich.
20181102_155822.jpg
392 views
grundel.jpeg
Grundeln (Neogobius ssp. bzw. Proterorhinus ssp.)35 viewsZweitnahme: Schwarzmeergrundeln
Familie: Grundeln (Gobiidae)

Vorkommen: Grundeln sind mittlerweile in allen Flüssen anzutreffen, teilweise sogar in Massenvorkommen. Die Grundeln halten sich meistens am Ufer in Steinschüttungen auf.

Nahrung: Bevorzugt Insektenlarven, Würmer, Fischlaich, Fischbrut, Kleinfische sowie eiweißreiche Stoffe tierischen Ursprungs

Merkmale: Grundeln können leicht mit der Groppe verwechselt werden welche fast überall ganzjährig geschont sind. Grundeln sind aber an der Saugscheiben ähnliche Bauchflosse zu erkennen.

Größe: Ø 10-15 cm (max. 20 cm)
Gewicht: Ø - kg (max. - kg)
Lebensdauer: 6-8 Jahre
Laichzeit: März bis September

Zusatzinformation: Es gibt mehrere Arten von Grundeln:
Schwarzmeergrundel, Flussgrundel, Kesslergrundel, Marmorgrundel, Nackthalsgrundel, Schwarzmundgrundel

In den 90er wurden diese Arten häufig als blinder Passagier durch die Schifffahrt über den Rhein-Main-Donau-Kanal eingeschleppt.
Nach neuen erkentnissen verdrängen sich die Arten gegenseitig bzw. bilden Mischformen.
regenbogen.jpeg
Regenbogenforelle (Oncorhynchus mykiss)22 viewsZweitnahme: Kalifornische Forelle
Familie: Lachsfische (Salmonidae)

Vorkommen: Regenbogenforellen sind durch intensive Zucht hauptsächlich in Baggerseen und Teichwirtschaft, aber auch in manchen Fließgewässern durch Zuwanderung und Fehlbesatz anzutreffen.

Nahrung: Insekten, Insektenlarven, Kleinkrebse, Würmer, Krebse, Kleinfische und eiweißreiche Stoffe tierischen und pflanzlichen Ursprungs.

Merkmale: Regenbogenforellen im jungen Stadium können mit Europäischen Forellen und Lachsen verwechselt werden.

Regenbogenforellen lassen sich an der feinen, dunkle Sprenkellung auf dem Rücken so wie der Flanke und der typischen rote-rotorange Streifen über die ganze Körperflanke erkennen.

Größe : Ø 50-80 cm (max. 100 cm)
Gewicht: Ø 3-8 kg (max. 15 kg)
Lebensdauer: 12 Jahre
Laichzeit: November bis Mai

Zusatzinformation: Regenbogenforellen wurden Ende des 19. Jahrhunderts von Nordamerika nach Deutschland eingeführt und ist ein Fisch der Teichwirtschaft. Sogenante Lachsforellen sind lediglich Regenbogenforellen die carotin haltiges Futter für orange rotes Fleisch bekommen und über 500g wiegen. Das ganze ist lediglich eine Marketingbezeichnung.
Kaulbarsch.jpeg
Kaulbarsch (Gymnocephalus cernua)33 viewsZweitnahme: Kauli
Familie: Echte Barsche (Percidae)

Vorkommen: Kaulbarsche sind in Kanälen, sowie in mittelgroßen bis großen Flüssen in bevorzugt langsam fließenden Bereichen auch in größeren Schwärmen anzutreffen.

Nahrung: Bevorzugt Würmer, Kleinkrebse, Insektenlarven, Fischbrut und klein Fische

Merkmale: Kaulbarsche haben eine bräunliche Färbung sowie verbundene Rückenflossen und sind damit leicht von anderen heimischen Barscharten zu unterscheiden.

Größe: Ø 10-15 cm (max. 25 cm)
Gewicht: Ø - kg (max. - kg)
Lebensdauer: 10-12 Jahre
Laichzeit: März bis Mai

Zusatzinformation: Kaulbarsche kommen aus der Kaulbarsch-Flunder-Region mit großen ruhigen Flüssen welche in das Meer Münden.

Last additions
Goldmoor__Schuppi_2.jpg
15 Pfund Schuppi99 viewsJun 29, 2020
95er_Hecht_3.jpg
95er Hecht80 viewsJun 29, 2020
16_Pfund_Schuppenkarpfen.jpg
16 Pfund Schuppi86 viewsJun 29, 2020
20_Pfund_Spiegler.jpg
20 Pfund Spiegler118 viewsJun 29, 2020
201811031718111.jpg
Barsch207 viewsMay 22, 2020
mitglieder.png
Mitglieder Folder Icon304 viewsApr 05, 2020